Wissen, wo's langgeht

Willkommen bei der Stiftung Weiterbildung

„Wir bilden Zukunft“ ist der Leitsatz der Stiftung Weiterbildung im Kreis Unna.
Dies tun wir mit vielfältigen Projekten zur beruflichen Bildung und seit mehr als 20 Jahren. Nutzen Sie unsere Angebote. Und wenn möglich: Unterstützen Sie unsere Arbeit!

 

 

AKTUELLES

Broschüre "Bildungsurlaub in NRW"

Die Bildungsurlaub-Broschüre für den Zeitraum März bis September 2016 ist da und kann kostenlos abgeholt werden bei:
Wirtschaftsförderung Kreis Unna
Stiftung Weiterbildung
Friedrich-Ebert-Straße 19, 59425 Unna

Sie finden die aktuellen Seminarangebote des Bildungsurlaubes auch online unter www.bildungsurlaub.de.


NRW-Bildungsministerin Sylvia Löhrmann besucht AzuBo-Einsatz in Unna

NRW-Bildunsgministerin Sylvia Löhrmann und Unnas stellvertretende Bürgermeisterin Renate Nick waren begeistert vom Engagement der Ausbildungsbot-schafterin Yara Förster von der Zahnradfabrik Unna und dem Organisator der AzuBo-Initative, Matthias Müller, von der Stiftung Weiterbildung der WFG Kreis Unna. Foto: WFG

Was macht eigentlich ein Zerspanungsmechaniker?“ „Wie lange dauert eine Ausbildung, und wieviel verdient man so im ersten Lehrjahr?“ – Diese und weitere Fragen standen beim Vortrag von Yara Förster, der AusbildungsBotschafterin der Zahnradfabrik Unna, im Mittelpunkt. Neben den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen der Werner-von-Siemens Gesamtschule Königsborn saß dabei am Donnerstag, 16. April, ein weiterer interessierter Gast im Publikum.   


Im Rahmen ihres Besuches an der Unnaer Gesamtschule verschaffte sich Sylvia Löhrmann, die stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes NRW, einen Überblick über die verschiedenen Maßnahmen, die den Jugendlichen zur Berufsorientierung geboten werden. Als einen Baustein dieser Angebote lernte sie dabei das AzuBo-Projekt der Stiftung Weiterbildung der WFG Kreis Unna kennen. Hier werden junge Auszubildende gezielt fortgebildet, um ihre Berufe möglichst praxisnah und ohne Hemmschwelle auf Seiten der Jugendlichen in Schulen vorstellen zu können. 


Gemeinsam für mehr Technikorientierung bei Jugendlichen

16 Unternehmen und Institutionen aus der Region haben am 28.01.2015 den Förderverein für das "zdi-Netzwerk Perspektive Technik" gegründet. Ziel ist es, die verschiedenen Angebote des zdi-Netzwerkes, die bisher vor allem über Fördergelder, Spenden und Mittel der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG), sowie der Stiftung Weiterbildung finanziert werden, langfristig zu sichern. Neuer Vorstandsvorsitzender wird der Standortleiter der Bayer Pharma AG in Bergkamen, Dr. Stefan Klatt. Bei der konstituierenden Sitzung im Kreishaus Unna wurden gestern zudem Helmut Gravert, Schulleiter des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs Werne und Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der WFG Kreis Unna in den Vorstand gewählt. Das operative Geschäft koordiniert Projektleiterin Anica Althoff, die bei der Stiftung Weiterbildung der WFG Kreis Unna bereits für viele Aufgaben des zdi-Netzwerkes verantwortlich ist. An einer Mitgliedschaft interessierte Unternehmen können sich unter 02303 27-1990 bei ihr melden. 


Neues Online-Buchungstool/Lieferservice für Forscherboxen

Ab November 2014 können Lehrkräfte aus dem Kreis Unna die verschiedenen Ausleihangebote der Stiftung Weiterbildung über ein neues Online-Buchungssystem ausleihen. Zusätzlich haben Sie die Wahl, ob sie die Ausleihboxen selbst abholen/wiederbringen möchten oder unseren neuen kostenfreien Lieferdienst über das Medienzentrum Unna in Anspruch nehmen möchten.

Zum neuen Online-Buchungstool/Lieferservice geht es hier.


Kamera läuft! – Und Action…

Filmprojekt von Schülern und Azubis soll für technische Berufe begeistern

„Film ab!“ heißt es zukünftig, wenn Unternehmen aus dem Kreis Unna für ihre Ausbildungsberufe werben wollen. Und das haben sie engagierten Schüler/innen des Hellweg Berufskollegs Unna und ihren eigenen Azubis zu verdanken.

Denn die standen bereitwillig Modell, als die angehenden Gestaltungstechnischen Assistenten des Berufskollegs die einzelnen Betriebe besuchten. Ausgestattet mit Kameras, Mikrophonen und Scheinwerfern ging es dann ans Werk.

So sind insgesamt fünf Kurzfilme entstanden, die einen anschaulichen Einblick in verschiedenste technische Berufe geben, die im Kreis Unna ausgebildet werden. „Gerade bei technischen Berufe suchen viele Unternehmen nicht nur händeringend nach Azubis, sondern bieten den Schüler/innen auch gute Verdienstaussichten und interessante Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Dieses Potential wollten wir möglichst anschaulich aufzeigen, um den Azubis von Morgen die Scheu vor vermeintlich trockenen technischen Jobs zu nehmen“ erklärt Projektleiter Matthias Müller die Idee hinter dem Projekt, welches durch das Wirtschaftsministerium des Landes NRW gefördert wird.

Die Filme finden Sie auf dem YouTube-Channel der Stiftung Weiterbildung: https://www.youtube.com/channel/UC7u0hxt0eH_L59JL2pnewyw


Qualitätssiegel für zdi-Netzwerk Perspektive Technik

Für die besondere Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in der Region erhält das zdi-Netzwerk Perspektive Technik erneut das Siegel „Zukunft durch Innovation“. Bei der Verleihung hebt die NRW-Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Svenja Schulze, dabei besonders den Einsatz für eine möglichst hohe Bildungsgerechtigkeit und Durchlässigkeit in der Gesellschaft hervor. So reichen die Aktivitäten des zdi-Netwerkes von der Entwicklung von Forschungsprojekten für Kindergärten und Grundschulen bis hin zu vielfältigen Maßnahmen im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung.

Foto: WFG

„Wir sehen uns durch das Qualitäts- siegel in unserer Nachwuchsarbeit bestätigt“ freut sich Anita Flacke, Leiterin der Stiftung Weiterbildung der WFG, über diese hochrangige Auszeich- nung. „Gemeinsam mit unseren Netz- werkpartnern werden wir auch weiterhin für gute Angebote sorgen, um Kindern und Jugendlichen das vielfältige Feld der Technik und Naturwissenschaften nahe zu bringen“.


 

Zukunft MINT?! und Zukunft Ausbildung?!
Arbeitshefte für Jugendliche erschienen

Die Stiftung Weiterbildung hat zwei Arbeitshefte entwickelt, mit denen sich Schülerinnen und Schüler über naturwissenschaftlich-technische (MINT-) Berufe bzw. über duale Ausbildungsberufe informieren können.

Schulen aus dem Kreis Unna können die Arbeitshefte "Zukunft MINT" und "Zukunft Ausbildung" kostenfrei anfordern.

Schulen aus anderen Regionen können das Arbeitsheft "Zukunft Ausbildung" kostenpflichtig (2 €/Stück) anfordern.

Weiter Infos und Bestellformulare hier.


Förderinstrumente für die Finanzierung von beruflichen Weiterbildungen

Wir beraten Sie gerne. Terminvereinbarung unter 02303/27-1890